Ich erinnere mich: Früher wollte doch schon jedes Mädchen neben Prinzessin auch Ballerina werden und liebte es, in Tüllröcken herumzulaufen, oder etwa nicht?

Der aktuelle Modetrend macht es möglich, dass man ganz offiziell auf der Straße in Tüll gekleidet sein darf, Röcke in allen Farben und Längen finden sich bei Vero Moda, H&M, Zara, Tally Weijl und Co. schon ab 20€.

Mein Ballerina-Look.
Foto: Carolin Hinz

Da ich mit über 20 Jahren aber nicht mehr wie ein kleines Mädchen wirken will, dass in seiner Ballerina-Traumwelt lebt, habe ich mich für einen Tüllrock in Grau entschieden, der auch etwas länger ist, als die klassischen Tutus.
Im Bruch dazu kombiniere ich eine Satin-Bomberjacke in Weinrot und spitze Schnürboots.
Für das gewisse Bling-Bling, das ja auch nicht fehlen darf, habe ich lange Strassohrringe im Ohr.

Mein cleaner Look.
Foto: Carolin Hinz

Ein cleaner Look, der auch mal ohne Muster lebt und trotzdem aufregend sein kann, den möchte ich euch mit meinem Ballerina-Look zeigen!

Bling-Bling an den Ohren.
Foto: Carolin Hinz

 

Meine Ballerina-Basics.
Foto: Carolin Hinz

Und hier habe ich meine Trendteile her:
– schwarzes, einfaches Top von H&M, ca. 5€
– weinrote Bomberjacke von H&M, ca. 25€
– grauer Tüllrock aus Mailand, gibts aber ähnlich in fast jedem Laden in Trier!
– schwarze Strickstrumpfhose von Lidl, ca. 3€
– schwarze Schnür-Stiefeletten von H&M, ca. 40€
– lange Strassohrringe von Konplott, ca. 60€