Lange Zeit, eher Jahre, war ich nun Barbie-Goldblond oder Eisblond oder Platinblond. Alles helle, glänzende Blondtöne, die mir doch nun auf Dauer zu langweilig wurden.
So besuchte ich mal wieder meinen Lieblingsfriseur Patrick von Visions Hairdressing in Schweich und bat ihn um Rat, was ich denn nun mit meinen Haaren anfangen sollte.

meine bisherige Haarfarbe Foto: Carolin Hinz

Meine bisherige Haarfarbe
Foto: Carolin Hinz

Ich wollte schon im Blondbereich bleiben, nur etwas mehr Pepp könnte meinen Haaren doch nicht schaden.
Patrick erzählte mir auch gleich, dass nun unter anderem matte Haarfarben sehr angesagt seien und man das gute alte Aschblond, auch unter Straßenköterblond bekannt, wieder trägt.
Stars, wie Cara Delevingne und Karlie Kloss, machten es schon vor.

Ich ließ mich auch schnell zu einem matten Farbverlauf in Dunkel- und Aschblond überreden, und Patrick durfte sich an meinen Haaren austoben 🙂

dunkle Farbe Foto: Carolin Hinz

Dunkle Farbe
Foto: Carolin Hinz

Erst war ich etwas skeptisch, als ich die dunkle Farbe auf meinem Haupt so betrachtete, doch nach Auswaschen und Föhnen war ich wirklich begeistert.
Im Gegensatz zu vorher waren meine Haare schon gut nachgedunkelt, aber der matte und elegante Look gefiel mir auf Anhieb!

Aschblond! Foto: Carolin Hinz

Aschblond!
Foto: Carolin Hinz

Der Vorteil an dem Farbverlauf von dunkel nach hell ist, dass der herauswachsende Ansatz nicht so schnell auffällt. Deshalb kann ich allen Blond-Trägern diese Haarfärbung nur empfehlen 🙂

mein fertiger Aschblond-Look! Foto: Carolin Hinz

Mein fertiger Aschblond-Look!
Foto: Carolin Hinz

 

Farbverlauf mit leichten Strähnen. Foto: Carolin Hinz

Farbverlauf mit leichten Strähnen.
Foto: Carolin Hinz