Wer kennt es nicht: Man sitzt gemütlich draußen in der Sonne… und -schwupps- schwimmen etliche Mücken im kühlen Getränk und kämpfen um ihr Überleben.
Besonders zuckerhaltige Getränke sind sehr gefragt bei Mücken, Bienen und Co.

Damit ihr euch keine Sorgen mehr machen müsst um die Mückenplage im Glas, habe ich meine Bastel-Utensilien ausgepackt. Mit ganz einfachen Hilfsmitteln bleiben die Insekten draußen.

das sieht doch sommerlich aus, oder? Foto: Carolin Hinz

Das sieht doch sommerlich aus, oder?       Foto: Carolin Hinz

 

 

Ihr braucht: Bügelperlen und runde Steckplatten (gibt es in der Bastelstube oder bei Rofu Kinderland ab 5€), sowie Backpapier und ein Bügeleisen.

fruchtige Glasabdeckungen. Foto: Carolin Hinz

Fruchtige Glasabdeckungen. Foto: Carolin Hinz

Als Motivvorlage habe ich mir einfach Querschnitte von Früchten ausgesucht und diese mit Hilfe der Perlen auf der Steckplatte nachgelegt.
Ich habe mich hier für Zitrone, Kiwi und Wassermelone entschieden. Aber wie wäre es denn mal mit einem Apfel, einer Orange, Grapefruit oder Pfirsich? Bevor ihr richtig loslegt, ist ganz wichtig, dass der Durchmesser der Steckplatte etwas größer als das Trinkglas ist, denn sonst ist kein hundertprozentiger Insektenschutz gewährleistet 😉

los geht's... Foto: Carolin Hinz

Los geht’s… Foto: Carolin Hinz

In der Mitte lässt man ein Loch für den Strohhalm und legt rings herum ein schönes Muster, danach wird das Motiv mit Backpapier abgedeckt und kurz gebügelt, bis die Perlen zusammenkleben.
Kurz abkühlen lassen… und fertig sind die schönen Glasabdeckungen, die man auch super als Glasuntersetzer verwenden kann 🙂

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln!

lecker! Foto: Carolin Hinz

Lecker! Foto: Carolin Hinz