Die Mercedes Benz Fashion Week zeigte ab dem 19. Januar die kommenden Trends für Herbst/Winter 2015/2016, und ich durfte zum zweiten Mal mittendrin sein.
Mein Terminplan war drei Tage lang vollgepackt mit Shows, Messen und Fashionparties, und ich habe für euch meine Highlights zusammengestellt.

Tag 1:
Um 0:15 Uhr komme ich am Hauptbahnhof in Berlin an.
Nach der 8-stündigen Zugfahrt freue ich mich auf das Gästebett bei einer Freundin, bevor es schon bald zur ersten Messe geht.
Um 8 Uhr heißt es auch schon wieder ‚aufstehen!‘, denn wir haben viel vor.
Am Vormittag geht es erst einmal zur GREENshowroom, einer Messe mit ausgewählten Modelabels, die großen Wert auf nachhaltige und ökologisch korrekte Produktionsweise legen.
Nachhaltige und hochwertige Mode spricht heutzutage immer mehr Konsumenten an und die Messe veranschaulichte, dass auch ökologisch korrekte Kleidung und Accessoires nicht langweilig und unmodisch aussehen müssen.
IMG_2179

GreenShowroom Messepass und Brandsübersicht Foto: Carolin Hinz

Am Abend bin ich auf die Fashionweek-Eröffnungsparty im Club Felix eingeladen.

Der Club vom Hotel ‚Adlon‘ stellt auf einer eigenen Streetwear-Show die aktuellen Trends vor.
Moderiert wurde die Show von der Ex-Bachelor-Kandidatin Alissa und Promis wie Micaela Schäfer und DSDS-Gewinner Daniel Schuhmacher saßen in der Front Row.
IMG_1872 Kopie

Vor dem Partystart noch schnell ein Erinnerungsfoto vor dem Brandenburger Tor Foto: Carolin Hinz

IMG_1884

Fashionshow im Club Felix Foto: Carolin Hinz

Tag 2:
Der zweite Tag startet um 10.30 mit der Fashionshow von Aleks Kurkowski.
Die Designerin zeigt lässige Outfits für Frauen und Männer und beschränkt sich dabei auf die Farbe Schwarz.
Trotzdem sind die Looks ganz unterschiedlich und zeigen, dass man mittels Materialien und verschiedenen Oberflächen Spannungen erzeugen kann, ohne Farben einzusetzen.
aleks1

Ich sehe ’schwarz‘ bei der Show von Aleks Kurkowski. Foto: Carolin Hinz

aleks2

Alle Looks im Überblick Foto: Carolin Hinz

Als wir uns nach der Show wieder in die Eingangshalle begeben, treffen auch schon die nächsten Promis ein und lassen sich von Fotografen auf dem roten Teppich ablichten.

Stars, wie Franziska Knuppe, Daniela Katzenberger, Bonnie Strange und viele weitere sind gern gesehene Gäste auf der Fashionweek.
nova

Auf dem roten Teppich. hier: Moderatorin Nova Meierhenrich Foto: Carolin Hinz

Nach der Modenschau mache ich mich auf den Weg zur riesigen Messe ‚Panorama‘ beim Olympiastadion.

Die internationale Messe zeigt die kommenden Kollektionen der führenden Marken, sowie kleinere Stände von Newcomern.
panorama1

Toptrend: Glitzer Foto: Carolin Hinz

panorama2

Toptrend: dunkel und glamourös Foto: Carolin Hinz

Mir ist aufgefallen, dass der kommende Herbst sehr edel und glamourös wird.

Pailetten und Glitzer sieht man überall, sei es auf Schuhen, an Hosen oder pompösen Accessoires.
Kombiniert wird es mit dunklen Tönen, hauptsächlich Schwarz.
Wer nicht so sehr auf auffällige Glamour-Outfits steht, für den gibt es ganz viel Strick mit außergewöhnlichen Mustern und groben Oberflächen, sowie Fell- und Plüschjacken, Strickponchos und große Schlapphüte.
Am Abend geht es zur Panorama-Party im ‚Watergate‘, einem Szeneclub direkt an der Spree, bei der ich ein trendiges, in Trier geshopptes Outfit trage.
panoramaparty

Hut, Rock und Blazer von H&M, Schuhe von Jumex. Foto: Carolin Hinz

Passend zu den kommenden Trends habe ich mich dunkel gekleidet.

Der Filzhut passt gut zum schwarzen Blazer, der Rock besteht aus dem Materialmix Leder (Bündchen) und Strickoptik.
Die Stiefeletten aus Kunstleder haben einen Blockabsatz und ein Plateau, perfekt für jede Party, da sie total bequem sind und gleichzeitig jeden Look cool wirken lassen.
Tag 3:
An meinem letzten Tag steht der ‚Lavera Showfloor‘ auf dem Plan.
Im Umspannwerk am Alexanderplatz wird gezeigt, dass Mode und Kosmetik zusammengehören mit dem Fokus auf Naturkosmetik und grüner Mode.
Kurz vor der Show Foto: Carolin Hinz

Kurz vor der Show
Foto: Carolin Hinz

Viele Stars sind mit dabei, die die jungen Nachwuchsdesigner des Gebiets Eco-Fashion unterstützen und auf dem Laufsteg ihre Kleidung präsentieren.
Beim atemberaubenden Auftakt tragen Elisabetta Canalis, Bonnie Strange, Eveline Hall, Tatjana Patitz, Elisa Sednaoui, Nazan Eckes und Geschäftsführerin Klara Ahlers opulente Kleider.
lavera2

Prominente Damen unterstützen junge Eco-Fashion-Designer. Foto: Carolin Hinz

lavera1

Eveline Hall präsentiert ein aufregendes Couture-Kleid. Foto: Carolin Hinz

lavera3

Nachhaltige Modetrends auf dem Catwalk bei Lavera. Foto: Carolin Hinz

Ich habe mir auf der Lavera Fashion Show die Labels Ann Wiberg Couture und Blank Etiquette angeschaut, zwei ganz verschiedene Labels.
Ann Wiberg Couture zeigte glamouröse Abendmode und bei Blank Etiquette gabs coole Streetwear zu betrachten.

blank

Coole Streetwear von Blank Etiquette. Foto: Carolin Hinz

ann

Schillernde Abendmode von Ann Wiberg. Foto: Carolin Hinz

Der Lavera Showfloor war eine gelungene Abschiedsveranstaltung von der Fashion Week in Berlin.
Ich habe Inspirationen und Emotionen eingefangen, Trends erforscht und viel mitgenommen.

Meine persönlichen Trends für Herbst/Winter 2015/2016 noch einmal in Stichworten zusammengefasst:
– Nachhaltigkeit / Eco Fashion
– Glitzer und Pailetten
– Leder, Fell, Plüsch
– dunkle Farben
– Spiel mit Materialmix und verschiedenen Oberflächen
– Strick

Leider war die Zeit viel zu kurz und ich hätte gerne noch mehr erlebt, aber am Donnerstag trat ich um 6.00 Uhr morgens wieder die Heimreise an.
IMG_2163

Mit Goodiebag bei den Lavera Shows. Foto: Carolin Hinz

 Ich freue mich schon auf die nächste Fashionweek!