Wer Vintage-Klamotten, Accesoires aller Art und vor allem Schnäppchen liebt, für den ist der Mädchenflohmarkt im Exzellenzhaus ein absolutes MUSS!

Zwischenablage01

Dreimal im Jahr findet der Flohmarkt statt – und zwar immer an einem Sonntag, damit auch wirklich alle Zeit zum shoppen haben.

Die Verkäuferinnen – denn es dürfen ausschließlich Mädchen verkaufen – bieten Kleidung, Accessoires, Schuhe und auch DVDs aus ihrem eigenen Bestand an.

Ideal für Modebegeisterte, um ein vergriffenes Lieblingsstück aus einer bestimmen Kollektion zu ergattern oder echte Vintage-Schnäppchen zu machen.

Die meisten Sachen sehen aus wie neu und sind kaum getragen. Denn wer kennt das nicht: man kauft ein und am Ende verstauben die schönen Teile im Schrank.

2015-01-19 12.11.01

Viele Sachen sind kaum getragen und wirklich modisch.

Wer sich hier um einen Stand bewirbt muss schnell sein. Die Bewerbung per E-Mail startete diesmal am Dienstag, 14. Oktober um genau 18.00 Uhr. Um 18.03 Uhr waren bereits alle Ständer vergeben.

Auch für die Schnäppchenjäger gilt: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Einlass war um 11.oo Uhr und mit mir zusammen warteten circa 30 Andere darauf, dass sich die Türen öffneten.

2015-01-19 12.06.52

Schon um Punkt 11.00 Uhr tummeln sich die ersten Shoppaholics im Treppenhaus.

Da die Temperaturen noch recht frisch sind, fand die Winteredition diesmal in den Räumlichkeiten des Ex-Hauses statt  und nicht wie sonst auf dem großen Innenhof.  So war ein schnelles Anprobieren der gefundenen Stücke auf der Toilette gut möglich.

Die Ständer verteilten sich über das Erdgeschoss, sowie die oberen Stockwerke. Nur die Kellerräume auch bekannt als Großes- und Kleines-Exil waren geschlossen.

2015-01-19 12.24.09

An diesem Stand fühlte ich mich wie im Schuhhimmel.

Die Stände liefen, wie jedes Mal fast über vor Sachen und es war für jeden etwas zu finden. Vor allem für meinen sehr ausgeprägten Schuhtick, war das Angebot vielfältig.

 

2015-01-19 12.56.44

Das riesige Kuchenbuffet.

Wer zwischendurch mal eine Shoppingpause gebraucht hat, konnte sich im ersten Stock mit einer kalten Cola oder einem Kaffee erfrischen. Für den kleinen Hunger zwischendurch gab es ein großes Kuchenbuffet. Alle Kuchen und Cupckaes waren selbst gemacht und mit viel Liebe zum Detail verziert.

2015-01-19 12.56.41

Vor allem die kleinen Cupcakes fand ich besonders toll.

Wer ein bisschen mehr Hunger hatte, konnte auch den stillen. Denn im Eingangsbereich wurden sowohl Veggie-Burger als auch klassiche mit Rindfleisch verkauft.

Aus eigenener Erfahrung kann ich auch nur jedem empfehlen, mal so einen Burger zu essen, denn sie sind wirklich super! Trotz des improvisierten Stands und den begrenzten Möglichkeiten werden die Burger frisch zubereitet und schmecken nicht wie das klassische Fast-Food.

2015-01-19 13.20.01

Der improvisierte Burger-Stand.

Zuletzt präsentiere ich euch noch meine kleine aber feine Ausbeute:

  • Ein schwarz-weißer Schal für zwei Euro
  • Eine Grobstrickweste von H&M für fünf Euro
  • eine Bordeaux-farbene Weste mit Ärmeln aus Lederimitat für sechs Euro
  • eine schwarze Oversize Weste für vier Euro
  • Ohhringe von Opia für einen Euro
  • Ohhringe im Vintage Look für drei Euro
  • Kette und passendes Armband  für drei Euro

Vor allem die Ohrringe haben es mir besonders angetan, und ich bin schon sehr gespannt auf die nächste Ausgabe des Mädchenflohmarktes.

 

2015-01-19 13.32.232015-01-19 13.32.00

Leider gibt es bisher keinen Termin dafür, aber ich schätze, es wird wieder im April oder Mai eine Frühlings-/Sommeredition geben.