Ohrringe aus Uhrzeigern? Ja genau, richtig gelesen. Ich freue mich sehr, euch heute eine neue Entdeckung zu zeigen.

Auf einem meiner Streifzüge durch die Bastelstube in der Saarstraße sind mir heute diese schön geschwungenen Uhrzeiger in die Hände gefallen.

Foto: Melanie Rode

Zwei Uhrzeiger Sets: schwarz und gold Foto: Melanie Rode

Sofort habe ich mich gefragt: „Was könnte ich daraus basteln?“ Da ich gerne lange und auffällige Ohrringe trage, dachte ich mir, dass man aus diesen einfachen Uhrzeigern ein interessantes paar Ohrringe zaubern könnte. Außerdem hat mir die Idee gefallen, dass sie unterschiedlich lang sind.

Es gab eine Vielzahl von verschiedenen Zeigern – ob lang oder kurz, silber oder gold, geschwungen oder gerade – es gab alles was das Herz begehrt. In einem kleinen Körbchen weiter unten im Regal entdeckte ich sogar noch allerlei Restposten und Einzelteile. Hier habe ich meine zwei Lieblingsstücke gefunden. Und jedes Paar gab es zu einem Preis von nur 4 Euro!

Nun stellte sich mir die Frage: „Welche Ohrhänger passen durch die Öffnung der Zeiger?“ Mit den Zeigern in der Hand begab ich mich schnurstracks in die Schmuckabteilung. Da habe ich dann nach kurzem Stöbern und einem kurzen Ausschlussverfahren die richtigen gefunden (Es waren zehn Ohrhänger für nur 1,20 Euro).

Goldene Ohrhänger Foto: Melanie Rode

Goldene Ohrhänger Foto: Melanie Rode

Zu Hause angekommen, war ich überrascht wie schnell ich die Ohrringe zusammengebastelt hatte – ohne kleben, biegen oder brechen hatte ich sie eine Minute später an meinem Ohr baumeln. Et voilà! Ich kann es nur empfehlen! Da sie so einfach zu gestalten waren, werde ich nach anderen Uhrzeigern Ausschau halten und noch weitere Paare basteln.

Die fertigen DIY Ohrringe Foto: Melanie Rode

Die fertigen DIY Ohrringe Foto: Melanie Rode

Noch ein kleiner Tipp am Rande: Vielleicht habt ihr ja noch eine Uhr zu Hause, die den Geist aufgegeben hat, oder die euch nicht mehr gefällt. Wenn euch die Zeiger aber gefallen, könnt ihr die Uhr auseinander bauen und die Zeiger wieder verwerten. So könnt ihr euch ein „zeitloses“ Accessoires kreieren 😉 Wer noch Inspiration für ein Weihnachtsgeschenk braucht: ein Paar solcher Ohrringe könnte ein schönes Geschenk für die Mutter, Schwester oder eine Freundin sein.