Der Trierer Weihnachtsmarkt ist jedes Jahr Anlaufstelle für Glühweinliebhaber, Weihnachtsshopper und viele Touristen. Wir haben gemeinsam einen Ausflug auf den Trierer Weihnachtsmarkt gemacht und verraten euch unsere ganz persönlichen Lieblingsbuden und Tipps.

Vom besten Glühwein bis zu den kulinarischen Erlebnissen, die keiner verpassen darf, ist alles dabei.

wm (2)

 

 

Unsere Tipps

 

Sabrina: Mein Tipp ist der Edelsteinhändler am Hauptmarkt, der schon seit ich denken kann eine Bude auf dem Trierer Weihnachtsmarkt hat.

20141213_114216

Seltener grüner Moosachat und Bergkristall. Foto: Sabrina Lambers

Mit zehn Jahren habe ich mir dort das erste Mal einen Stein aufschneiden lassen und durfte als erste sehen, was innerhalb von fast 200 Millionen Jahren darin entstanden ist.

 

Auch dieses Jahr lasse ich mir das nicht entgehen und suche zusammen mit den anderen Shoppingangstern einen Stein aus. Und siehe da… Unsere gemeinsame Wahl war genau richtig. In dem Stein ist seltener grüner Moosachat gewachsen und selbst die Besitzer sind so begeistert, dass sie erst mal ein Foto von dem seltenen Stück schießen.

 

In diesem Video könnt ihr den ersten Blick auf unsere Stein erhaschen und seht wie wir alle staunen – Die lustigen Kommentare von uns mit in begriffen.

Video

Hier gehts zum Video

 

Carolin: Mich hat auf dem Weihnachtsmarkt besonders der Süßigkeiten-Stand am Domfreihof angesprochen.

wm1 (5)

 

Auf einem großen Schild wird schon geworben mit gebrannten Cappuccino-Mandeln, Chili-Mandeln und noch mehr Köstlichkeiten.
Da ich gebrannte Mandeln liebe und sie bisher nur in der klassischen Form kannte, musste ich mir diesen Stand natürlich mal genauer ansehen.
Beim Begutachten der kulinarischen Auswahl, fielen mir sofort die ganzen Sorten gebrannter Mandeln auf.

wm1 (4)
Für mich eine Herausforderung, mich zu entscheiden, denn von Raffaello-Mandeln über Amaretto-Mandeln ist alles dabei.
Letztendlich wollte ich mich einfach mal trauen und habe die Chili-Mandeln gekauft, da ich mir kaum vorstellen konnte, dass die Kombination aus Mandeln, Zucker und Chili schmackhaft sein könnte.

 

wm1 (3)

Foto 1
Doch schon beim Probieren der ersten Mandel war ich begeistert. Eine Geschmacksexplosion im Mund, die richtig süchtig macht. Obwohl der Schärfegrad nach den ersten paar Mandeln im Hals steigt, kann ich die gebrannten Mandeln mit Chiliflocken nur jedem weiterempfehlen, der experimentierfreudig und in Sachen Schärfe nicht zimperlich ist!
Wer nicht auf die temperamentvolle Variante steht, der findet sicher auch die richtige Sorte für sich in der riesen Auswahl an Leckereien.

 

Oliver: Mein absolutes Highlight (neben Glühwein von Christies und Langos natürlich) ist die große Pyramide von Käthe Wohlfahrt auf dem Domfreihof.

Nach einem stressigen Arbeitstag oder wenn man einfach mal etwas niedergeschlagen ist, dann dieser Ort genau die richtige Adresse, um wieder Lachen zu können. Denn hier gibt es wirklich die kitschigsten, obskursten und absurdesten Dinge, die man sich an den Weihnachtsbaum hängen kann. Von Katzen über Eichhörnchen bis hin zu Zuckerschoten oder Weihnachtsmann-Handys. Langeweile kommt hier nicht auf.

Käthe Wohlfahrt - Eine Auswahl vom Trierer Weihnachtsmarkt

Käthe Wohlfahrt – Eine Auswahl vom Trierer Weihnachtsmarkt

Leider bietet der Stand auf dem Weihnachtsmarkt nur einen kleinen Einblick in das Repertoire des über 50 Jahre alten Traditionsunternehmens Käthe Wohlfahrt. Wer sich traut und zufällig in der Nähe ist, der sollte unbedingt Rothenburg ob der Tauber besuchen und das traditionelle Weihnachtsdorf besuchen.

Käthe Wohlfahrt in Rothenburg o.d.T.

Käthe Wohlfahrt in Rothenburg o.d.T.

Ich möchte nicht zu viel verraten, aber wenn es irgendwann mal einen Horrorfilm geben sollte, der dort gedreht wurde, würde es mich nicht wundern 😉

 

Melanie: Für mich darf bei einem Weihnachtsmarktbesuch eines nicht fehlen: Maronen.

Zwei Tüten Maronen für fünf Euro

Zwei Tüten Maronen für fünf Euro

Die braunen Früchte der Edelkastanie sind der Winterhit schlechthin. Mein Tipp ist daher der kleine Stand in der Grabenstraße, etwas abseits vom Weihnachtsmarkt. Der Griff zu einer Tüte mit heißen, frisch gerösteten Maronen lohnt sich allemal.

Die duftenden Nüsse schmecken nicht nur gut, sondern haben im Vergleich zu anderen Nüssen auch weniger Fett. Sie enthalten außerdem enorm viele Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine. So eine Tüte Maronen kann also eine ganze Mahlzeit ersetzen und sie machen auch richtig satt. Diese gesunde, nussige Leckerei ist mein absoluter Favorit zur Weihnachtszeit.

 

Karin: Weihnachtsmarktkenner haben ihre speziellen Vorlieben, was den Glühweinstand betrifft. Meiner ist seit diesem Jahr ganz klar der vom Christis in der Sternstraße.

wm (1)

 

Geschmacklich ganz groß, aber das ist noch nicht alles:

Hier bekomme ich (auf Wunsch) einen Pappbecher ganz ohne Überschwapp-Faktor. Wer sich schon einmal nach einem Rempler die Pfoten verbrannt und die Jacke versaut hat, weiß, wovon ich rede. Das passiert mir dank des Plastikdeckels mit Trinköffnung nicht mehr!

Und wenn der Becher leer ist – was bei mir oft erst der Fall ist, wenn ich schon bis zur Porta gebummelt bin – habe ich keine Probleme mit dem Pfand.

 

Mandy: Alle Jahre wieder, und ich hoffe, auch noch die kommenden 50 Jahre, zieht ein Stand die Besucher magisch an. Manche stehen mit kritisch in Falten gezogener Stirn da, andere staunen, während meine Augen einfach nur vor Freude auf den Genuss, der mich in wenigen Sekunden erwartet, glänzen. Meine Liebe auf dem Trierer Weihnachtsmarkt gilt einer ungarischen Spezialität, die sich Langos nennt.

wm (4)

 

Und Leute! Sprecht bloß das S hinten als SCH aus, dann habt ihr bei den netten Ungarn hinter dem Tresen gleich einen dicken Sympathiepunkt. Denn ihr sprecht den Namen des wunderbaren Teigfladens korrekt aus. 🙂

Der ist alles andere als mager und vitaminhaltig. Aber einmal probiert, will man ihn immer wieder haben – aber nur vor Weihnachten. Der knusprig-goldene Teigfladen wird nämlich in Fett frittiert und anschließend vor dem Kunden positioniert. Links neben dem Fladen steht eine Dose mit flüssiger Paprikapaste, rechts eine mit flüssiger Knoblauchpaste. Damit darf dann jeder selbst seinen Fladen nach Herzenslust bestreichen. Als herzhaftes Topping könnt ihr gekochten Schinken oder Salami wählen, darauf kommt dann Creme Fraiche und Streukäse.

 

 

wm (5)

 

ACHTUNG: Die rote Flüssigkeit hat ein wenig Schärfe. Und nach der Knobipaste solltet ihr nur noch jemanden küssen, der auch so ein Langos gefuttert hat.

Wer einen süßen Zahn hat, muss unbedingt die süße Variante mit Pflaumenmus oder Nutella probieren.

So oder so ist der Langos (gesprochen: Langosch) eine echte Schlemmer-Schweinerei, an der ihr nicht vorbeigehen solltet.

wm1 (1)

 

Und wenn ihr den Verkäufern nach dem Bezahlen noch ein freundliches „Köszönöm“ (gesprochen: Kössönnöm) zuhaucht, bekommt ihr sicher ein dickes Grinsen zurück. Denn ihr habt gerade „Danke“ auf ungarisch gesagt.

Ich mach jetzt Schluss hier, ich will sofort einen Langos. Ist ja nicht mehr viel Zeit, der Weihnachtsmarkt hat nur noch bis zum 22. Dezember geöffnet.