Ihr braucht:

  • zwei Nagellacke eurer Wahl, die einen schönen Kontrast bilden sollten. Vor allem Matt gegen Glitzerlack sieht super aus.
    Ich hab mich für ein Schwarz von Manhatten (1010N) und ein Silber von Ciaté (PP069-fit for a queen) entschieden
  • French Manicure Schablonen
  • eventuell einen Zahnstocher und einen Nagellackkorrekturstift

So geht’s:

1. Schritt – Grundierung

Erstmal grundiert ihr Eure Nägel

Ihr könnt, wenn ihr möchtet, einen Basislack auftragen um eure Nägel nicht zu verfärben. Bei dunklen Tönen würde ich immer dazu raten, da ihr dann auch viel schneller beim Entfernen vom Nagellack seid.

Ich habe mich als Basis für das Silber entschieden, denn die Basis ist der Teil, der nachher Unten am Streifen zu sehen ist.

Ich habe als Kontrast den Ringfinger genau andersherum lackiert, da so das Ganze etwas aufgelockert wird.

Wenn ihr den Grundton aufgetragen habt müsst ihr ihn mindestens 30 Minuten trocknen lassen. Ich tendiere eher zu einer Stunde, denn durch das Aufkleben der Schablonen löst sich der Lack oft, wenn er nicht komplett trocken ist.

  1. Schritt – Die Schablonen

Die Schablonen helfen, die Nägel korrekt zu lackieren

Klebt die Schablonen direkt an das Nagelbett und versucht dabei mittig zu bleiben, sodass die Rundung der Schablonen der eurer Nägel entspricht.

Damit die Schablonen nicht zu fest kleben und beim Ablösen den Nagellack darunter mit abreißen, klebe ich sie vorher einmal auf die Hand. Denn durch die natürliche Fettschicht der Haut wird die Klebekraft reduziert.

3.Schritt – Zweite Schicht

Jetzt wird mit dem Schwarz über den silbernen Lack lackiert. Dabei solltet ihr immer von der Schablone hin zu Ende des Nagels hin streichen, damit ihr nicht an der Schablone hängen bleibt.
Bleibt ihr daran hängen, kann sie sich lösen und der Lack läuft darunter, was sehr unschöne Übergänge bedeutet.

Die Schablonen solltet ihr direkt nach dem Lackieren entfernen, damit sie nicht mit dem lack antrocknen. Damit verhindert ihr ein Ausfransen des schwarzen Lacks am Übergang zum Silbernen Lack.

  1. Schritt – Versiegeln

Um die Übergänge zu versiegeln solltet ihr mit einem ganz normalen durchsichtigem Topcoat über das Ergebnis lackieren. Aber auch hier mindestens zehn Minuten warten, bis der Nagellack völlig trocken ist. Sonst verwischt ihr alles.

Ich hoffe euch gefällt das Tutorial und ihr lackiert fleißig nach.

Für Fragen und neue Vorschläge für Tutorials bin ich immer offen.

 

Eure Sabrina