Habt ihr euch auch schon mal gewünscht morgens aufzuwachen und wie durch Zauberhand lockiges Haar zu haben, ohne ewig mit dem Lockenstab vor dem Spiegel zu stehen? Es gibt einen einfachen Tipp, wie ihr eure Haare locken könnt, ohne sie mit der Hitze eines Lockenstabes zu strapazieren. Hier zeige ich euch wie.

Zunächst müsst ihr eure Haare nach dem Waschen föhnen, bis sie fast ganz trocken sind. Wenn ihr sie vorher nicht waschen möchtet, könnt ihr das trockene Haar etwas anfeuchten. Es ist wichtig, dass die Haare nicht zu nass sind, denn sonst trocknen sie nicht über Nacht.

Dann teilt ihr die Haare mit einem Mittelscheitel in zwei Hälften und fixiert die eine Seite vorübergehend mit einem Haargummi. Bei der anderen Seite trennt ihr am oberen Haaransatz eine kleine Strähne ab, teilt diese in zwei und dreht die vordere/obere Strähne einmal um die untere herum sodass sie wieder vorne ist. Mit derselben Strähne nehmt ihr nun weitere Haare mit auf und dreht sie wieder über die zweite Strähne. Nun macht ihr das gleiche mit der zweiten Strähne, die dann vorne ist. Klingt im ersten Moment kompliziert, ist im Prinzip aber das gleiche wie bei einem französischen Zopf, nur dass man mit zwei Strähnen dreht anstatt mit drei flechtet. Man nennt diese Art des Zopfes einen Kordelzopf oder Seilzopf.

IMG_3655

Wenn ihr soweit seid, dass ihr keine Haare mehr vom Kopf aufnehmen könnt, dann dreht ihr die zwei Strähnen weiter um einander bis ihr unten angekommen seid. Die Strähne fixiert ihr mit einem kleinen Haargummi (gut festhalten, sonst dreht sich der Zopf wieder auf).

IMG_3656

Die gedrehte Strähne wird nun in einen Knoten gedreht und auch hier wieder mit einem Haargummi (oder auch zwei) fixiert. Den gleichen Prozess wiederholt ihr dann auf der anderen Seite und dann sollte es am Ende etwa so aussehen wie in den letzten beiden Bildern.

IMG_3657

Dann legt ihr euch gemütlich schlafen und der Rest erledigt sich von selbst. Nach dem Aufdrehen der Haare könnt ihr den Locken mit etwas Haarschaum oder Haarspray Halt geben. Und schon habt ihr ohne viel Aufwand eine Lockenpracht.

IMG_3649

Noch ein kleiner Tipp am Rande:  Man kann auch morgens die Haare so stylen, tagsüber aufgedreht lassen, am Abend aufmachen und sofort perfekt gestylt zur Party oder zum Date aufbrechen. Die gedrehten Zöpfe sind auch tagestauglich und man kann sich mit ihnen aus dem Haus trauen; ich habe es zumindest schon getan. 😉